top of page

Ayurvedische Tipps für den Frühling



Endlich steht der Frühling vor der Tür. Die Tage werden wieder länger und heller. Die Tiere erwachen langsam aus ihrem Winterschlaf, die Natur fängt wieder an zu blühen und auch wir wollen langsam die Schwere des Winters ablegen.


Der Frühling ist eine Zeit der Reinigung und des Neubeginns. Viele fühlen sich nach dem kalten Winter trotzdem müde und schwer, daher möchte ich dir hier ein paar wertvolle Ayurveda Tipps für den Frühling mitgeben, mit denen du die Frühjahrsmüdigkeit vertreiben und wieder frische Kraft schöpfen kannst.


Woher kommt eigentlich diese typische Frühjahrsmüdigkeit? Aus ayurvedischer Sicht häuft sich während des Winters im Körper das Kapha-Dosha an. Dieses Energiemuster hat die Eigenschaften "kalt", "flüssig", "schwer" und "zäh". Deshalb haben zum Beispiel viele Menschen im Frühjahr für einige Tage eine laufende Nase (flüssig, zäh) und einen dumpfen, schweren Kopf. Zusätzlich stauen sich im Frühling noch besonders viele Stoffwechselschlacken, genannt Ama, an.

Dadurch entstehen dann die klassischen Symptome, die viele im Frühjahr verspüren, wie Lethargie, erhöhtes Schlafbedürfnis, wenig Appetit und eine Anfälligkeit für Erkältungen.


Um wieder neue Energie und Lebenskraft zu schöpfen, darf das aufgestockte Kapha reduziert werden. Denn so befreist du dich von Ama und lässt die Müdigkeit und das Schweregefühl hinter dir.

Am besten geht das mit einer ganzheitlichen ayurvedischen Frühlingskur. Das bedeutet, dass neben der Ernährung auch Bewegung, Meditation und anregende ayurvedische Praktiken dazugehören. Hierfür haben wir den Ayurveda Spring Cleanse entwickelt, der dieses Jahr wieder vom 15.-22.03. startet.


Mein Nummer 1 Tipp für das ganze Jahr, aber insbesondere jetzt in der Kaphazeit: Starte am besten jeden Tag mit einer ayurvedischen Morgenroutine. Dies unterstützt den Körper in der Reinigung, bereitet das Verdauungssystem auf's Frühstück vor, aktiviert den Stoffwechsel und schenkt Energie.


Ayurveda Ernährung im Frühling


Im Ayurveda ist Ernährung etwas ganz Individuelles und sollte daher immer auf den persönlichen Konstitutionstypen abgestimmt sein. Generell sollten im Frühling aber leichte und gut verdauliche Speisen präferiert werden, um das hohe Kapha-Dosha zu beruhigen.

Besonders gut geeignet sind zum Beispiel grünes und bitteres Gemüse wie Chicorée, Kohl, Artischocken Blattsalate, frische Kräuter wie Bärlauch, Koriander, Petersilie, Löwenzahn, Knoblauch (gekocht), Zwiebeln (gekocht), Rettich, Fenchel, Radieschen und Spargel. Hülsenfrüchte wie rote Linsen, Kichererbsen und Mund Dhal und Getreide wie zum Beispiel Basmatireis, Hirse, Gerste, Hafer und Quinoa sind ebenfalls empfehlenswert für die Kapha-Zeit. Auf alle schweren, fettigen, rohen und kalten Lebensmittel sollten wir in dieser Zeit so gut es geht verzichten, da diese Nahrungsmittel Kapha erhöhen. Dazu zählen zum Beispiel Milchprodukte, Süßigkeiten, Bananen und frittierte Lebensmittel.

Achte auch darauf, nur dann zu essen, wenn du auch wirklich Hunger hast und greife statt zu Zwischenmahlzeiten lieber zu einem reifen Stück Obst oder einem frisch gepressten Fruchtsaft.


Während des Cleanse aber auch wenn du diese Kur nicht spezifisch durchführst, empfiehlt es sich in der aktuellen Zeit möglichst wenig Fleisch, Süßigkeiten, Kaffee, Alkohol und fettreiche oder frittierte Speisen zu dir zu nehmen. So unterstützt den Körper in seinen natürlichen Entgiftungsprozessen und belastest ihn nicht zusätzlich. Um Agni, das Verdauungsfeuer, besonders anzuregen, empfiehlt es sich, dem Essen feurige Gewürze beizumischen. Damit aktivierst du deinen Stoffwechsel und reduzierst Ama (Schlacken). Meine Top 3 der anregenden Gewürze sind: Ingwer, Kreuzkümmel und Zimt.

Wenn du dein Essen mit diesen Gewürzen anreicherst und darauf achtest, gut verdauliche Speisen zu dir zu nehmen, tust du im Frühjahr etwas Gutes für deinen Körper und Geist.





Wenn du mehr über deine Konstitution erfahren möchtest, kannst du in diesem Blogartikel mehr zu den Doshas nachlesen. Für eine genaue Konstitutionsanalyse mit individuellen Empfehlungen kannst du gerne bei Eva ein Coaching buchen.




46 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page