top of page

Rezept des Monats Mai: Ayurvedisches Apelchutney

Aktualisiert: 11. Mai 2021

In diesem Monat widmen wir uns dem Thema Ayurveda. Neben der engen Verbindung zum Yoga, ist die Ernährung ein großer Baustein auf dem Weg zu Gesundheit und Wohlbefinden.


Die Art und Zubereitung von Lebensmitteln spielt im Ayurveda eine ebenso große Rolle wie der Geschmack. Demnach ist die Voraussetzung für eine gesunde Ernährung, dass alle sechs Geschmacksrichtungen in jeder Mahlzeit enthalten sind. Ansonsten tritt keine vollständige Sättigung ein und Heißhungerattacken können folgen.

Jeder Geschmack hat verschiedene Einflüsse auf Körper und Geist und können sogar emotionale Zustände beeinflussen. Sie werden zudem den fünf Elementen Raum, Luft, Feuer, Erde und Wasser zugeordnet. Je nachdem welche Eigenschaft ein Lebensmittel / Gericht vereint, hat dies eine verstärkende oder besänftigende Wirkung auf die Doshas Vata, Pitta und Kapha.


Die Geschmacksrichtungen sind:

  1. Süß - Erde & Wasser - Vata, Pitta

  2. Sauer - Erde & Feuer - Vata

  3. Salzig - Wasser & Feuer - Vata

  4. Scharf - Feuer & Luft - Kapha

  5. Bitter - Luft & Raum - Pitta, Kapha

  6. Herb / zusammenziehend - Luft & Erde - Pitta, Kapha

Chutneys eignen sich besonders gut um alle sechs Geschmacksrichtungen zu vereinen. Jedes Lebensmittel / Gewürz wird einer oder mehreren Geschmacksrichtungen zugeordnet. Das Apfelchutney enthält die Folgenden:

  1. Süß: Ghee, Apfel, Feigen, Honig, Zimt

  2. Sauer: Zitrone, Apfel

  3. Salzig: Salz

  4. Scharf: Chili, Ingwer, Fenchel, Nelke, Senfsamen, Schwarzer Pfeffer, Zimt

  5. Bitter: Kurkuma, Nelke, Koriander, Senfsamen

  6. Herb / zusammenziehend: Kurkuma, Nelke, Zimt

In diesem Rezept integrieren wir einige ätherische Öle, die nachdem das Chutney ein wenig abgekühlt ist, ihre volle therapeutische Wirkung entfalten. Mit nur je einem Tropfen bringen sie eine wunderbar intensive Würzung hinzu. Solltest du noch keine / nicht alle ätherischen Öle zur Hand haben, kannst du diese auch mit klassischen Gewürzen ersetzen.


Rezept: Ayurvedisches Apfelchutney mit ätherischen Ölen



Zutaten:

  • 1 TL Ghee

  • 1 EL Senfsamen

  • 1 Chili (rot mit Kernen)

  • 2 Äpfel

  • 1 Prise Kurkuma

  • 2-3 eingeweichte getrocknete Feigen

  • Apfelsaft

  • frischer Zitronensaft

  • Prise Salz

  • frischer Koriander (optional)

Ätherische Öle:

  • 1 Tropfen Zimt

  • 1 Tropfen Nelke

  • 1 Tropfen Ingwer

  • 1 Tropfen Koriander

  • 1 Tropfen Schwarzer Pfeffer

  • 1 Tropfen Fenchel


Erhitze das Ghee in einem Topf und gebe die Senfsamen und sehr fein geschnittene Chili hinzu. Lasse das ganze kurz anrösten. Schneide den Apfel und die Feigen in kleine Stücke und gebe sie mit der Prise Kurkuma hinzu. Lasse dies einige Minuten anrösten und lösche es dann mit einem Schuss Apfelsaft ab, sodass die Masse leicht bedeckt ist. Lasse das Chutney einkochen und danach leicht abkühlen.

Gib einen Fettträger (Ghee/Öl/Honig) auf einen Teelöffel und füge die ätherischen Öle hinzu. Gib zuletzt einen Schuss frischen Zitronensaft sowie eine Prise Salz hinzu und garniere es mit frischem Koriander.


Das Chutney eignet sich gut als Beilage zu Gemüse und Getreide, zum Kitchari oder einfach als Dip.



100 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page